Unser Partner

Logo Romantik Hotels

Reise ab Grimsel Hospiz

[okr_terminbox region=12 jahr=2014]

Das Wichtigste im Überblick

Hotel: Alpinhotel Grimsel Hospiz, Guttannen/BE (Swiss Historic Hotel) 

Bereiste Regionen/Pässe: Grimselpass, Nufenenpass, Bedrettotal, Gotthardpass, Urserental, Furkapass; Goms/Oberwallis; Andermatt, Urnerland, Sustenpass, Grimselregion; Aareschlucht, Brünigpass, Obwalden, Entlebuch, Region Thunersee; Oberhasli. 

Erlebte Kultur: Gotthardtunnel-Managementzentrum, Hospental; Dörfer Münster, Binn, Ernen; Stockalperpalast Brig; Andermatt, Schöllenen, Kraftwerke Grimsel; Schloss Oberhofen, Schloss Spiez, Museum Ballenberg.  

Fahrstrecke der 5-Tages-Reise ca. 720 km. Exklusive TCS-Pannendienstlösung; zudem eigener Patrouilleur TCS  für die Reisegruppe.

Um die Reise zu buchen, klicken Sie auf einen der Termine rechts in der Box. Sie kommen so direkt in die Kalenderübersicht mit allen Terminen der Reisen in dieser Region. Wenn Sie dort bei Ihrem gewünschten Termin – der 23. – 28. Juli 2013 oder der 27. August – 1. September 2013 – auf den Knopf "Buchen" drücken, öffnet sich das Online-Buchungsformular. Füllen Sie dieses aus, wählen Sie die gewünsche Zahlungsart und übermitteln Sie uns das Formular. Jetzt sind Ihre Plätze für Sie gebucht. Letzte Buchungsfrist: 30 Tage vor Reisebeginn.

 

Unser Hotel: Alpinhotel Grimsel Hospiz, Guttannen/BE – Swiss Historic Hotel

Zur Gruppierung der Swiss Historic Hotels gehört das spektakulär gelegene Alpinhotel Grimsel Hospiz. Inmitten karger Felslandschaft und hoch über dem türkisblauen Stausee, bietet das ehemalige Bergarbeiter-Domizil nach einer umfassenden Renovation ein komfortables und stilvolles Hotel. Fernab anderer Siedlungen, bietet das Grimsel Hospiz trotzdem eine vielfältige marktfrische Küche und einen schönen Weinkeller.

Für unsere Gruppen haben wir komfortable Doppelzimmer reserviert. Die Frühstücksbuffets sind grosszügig und die Abendessen – viermal im Grimsel Hospiz und einmal im Hotel-Restaurant Handeck weiter unten im Tal – bieten genussreiche 4-Gang-Menus inklusive Wein und übrige Getränke.

Das Grimsel Hospiz verfügt über ein grosses Parkplatzangebot. Genügend Plätze befinden sich unterirdisch in einer Tiefgarage, sodass unsere Klassikerautos auch bei schlechtem Wetter gut geschützt sind. Diese Garagenplätze sind im Preis des Arrangements inbegriffen.

Unsere besuchten Regionen

Fünftägige Reise von Dienstag Abend bis Sonntag Nachmittag:

Den Dienstag Abend geniessen wir im Alpinhotel Grimsel Hospiz mit seiner fantastischen Aussicht auf die Bergwelt und den Grimsel-Stausee. Die Teilnehmer der Gruppe lernen das Reiseprogramm und die anderen Mitwirkenden anlässlich des gemeinsamen ersten Nachtessen kennen.

Am Mittwoch entdecken wir die zentralen Alpen mit vier spektakulären Pässen: den Grimsel-, Nufenen-, Gotthard- und Furkapass. Die 130 km spannende und teilweise anspruchsvolle Strecke führt uns durch eindrückliche Bergtäler und kleine Dörfer im Berner Oberland, Goms, Bedrettotal und Urnerland. Den Gotthard bewältigen wir über die historische Tremola mit ihren engen Kurven und dem Kopfsteinpflaster.

Der Donnerstag ist einem Ausflug ins Goms / Oberwallis gewidmet. Dieses Bergtal bietet historisch wertvolle Dörfer und eine faszinierende Landschaft. Wir fahren gut 140 km bis hinunter nach Brig und zurück.

Am Freitag entdecken wir auf einer zweiten Alpenfahrt namentlich das Urnerland und das östliche Berner Oberland. Auch heute erklimmen wir zwei attraktive Pässe: die Furka – aus der anderen Richtung als am Mittwoch – und den Susten zurück vom Urnerland. Knapp 130 vielfältige Kilometer erfreuen die passionierten Oldtimer- und Youngtimerfahrer; die letzte Strecke von Handeck bis zum Hotel legen wir erst nach dem Nachtessen zurück.

Der Samstag führt uns hinunter in die Voralpenregion bis zur Aareschlucht bei Meiringen, danach über den Brünigpass nach Obwalden und weiter über den Glaubenbielenpass Richtung Entlebuch. Auf der Rückfahrt geht es via Thun den reizvollen Ufern des Thuner- und Brienzersees entlang wieder Richtung Grimsel. Dieser Tag bietet mit knapp 230 Kilometern die längste Route, die fahrersich allerdings etwas weniger anspruchsvoll ist als diejenige über die grossen Alpenpässe.

Der Sonntag bringt den Ausklang mit nochmals gut 90 Fahrkilometern bis Spiez. Heute stehen kulturelle Attraktionen im Zentrum. Gesamthaft bietet uns die Reise rund 720 km voller Abwechslung.

Unsere besuchten Kulturstätten

Das Alpinhotel Grimsel Hospiz selber ist mit seiner lebendigen und vielfältigen Geschichte eine bemerkenswerte Kulturstätte. Technik-Kultur vom Feinsten bieten auch die komplexen Anlagen der Elektrizitätsproduktion in der näheren Umgebung.

 Am Mittwoch mit seinen vier Passfahrten konzentrieren wir uns auf den spannenden Besuch der Managementzentrale des Gotthard-Strassentunnels in Göschenen. Ein Monument der jüngsten Technikgeschichte. Als Kontrast besuchen wir mit einer Führung den alten Ort Hospental im hochgelegenen Urserental.

Der Donnerstag bietet uns im Goms mehrere erstaunliche historische Dörfer, die wir näher kennen lernen: Münster mit seinre Pfarrkirche, Binn und seine Regionalmuseum, Ernen mit dem preisgekrönten Ortskern und seiner Kirche (Wakkerpreis 1979). Auch dem spektakulären Stockalperpalast in Brig statten wir einen geführten Besuch ab.

Am Freitag erkunden wir im Rahmen besonderer Führungen einerseits das kommende "neue Andermatt" mit den vom Unternehmer Sawiris geplanten Zentren und anderseits die Kraftwerke der KWO in Innertkirchen mit dem Kraftwerk, der Staumauer und einer aussergewöhnlichen Kristallgruft. Dazwischen empfehlen wir Ihnen einen individuellen Besuch der Teufelsbrücke und des Russendenkmals.

Der Samstag bringt uns am Morgen den Einblick in die spektakuläre Aareschlucht bei Meiringen, wo sich tosendes Wasser durch eine enge tiefe Schlucht zwängt. Am Nachmittag lernen wir im Schloss Oberhofen am Thunersee bernische Geschichte und historische Interieurs kennen.

Am letzten Tag der Reise besuchen wir das bekannte Museum Ballenberg – mit einer besonderen Führung für uns entdecken wir Hintergründe der vielfältigen ländlichen Baukultur der Schweiz. Zum Abschluss lädt uns Schloss Spiez am Thunersee in die mittelalterliche Welt der Familien Bubenberg und Scharnachthal ein.

Unsere besuchten Restaurants

Von den fünf Abenden der Reise werden wir an vier Abenden im Grimsel Hospiz kulinarisch mit 4-Gang-Menus verwöhnt. Damit geniessen wir gemütliche Abende im aussergewöhnlichen historischen Hotel mit seiner fantastischen Umgebung. Am Freitag Abend besuchen wir unterwegs – wenig Kilometer vor dem Hotel – das Hotel-Restaurant Handeck, ebenfalls ein eindrückliches Beispiel der Tourismusgeschichte dieses Tals.

Für die Mittagessen wählen wir unterwegs charaktervolle ländliche Gasthöfe. Sei es das Restaurant Alte Sust auf dem Gotthardpass oder das Restaurant Alte Post in Wassen. Auch das Bergrestaurant auf dem Sörenberg ist legendär. Zweimal sind wir zu Gast in einem Schlosskeller: einmal in Brig beim Stockalperpalast, das andere Mal im Schloss Spiez.

Routen – Fahrstrecke – Pannendienst

Die Teilnehmer erhalten bei Beginn der Reise detaillierte Unterlagen mit den geplanten Routen. Ein gut verständliches Roadbook und Kartenmaterial wird den Teams in den Old- und Youngtimern den Weg weisen.

Auf der fünftägigen Reisen legen wir rund 720 km zurück, mit Tagesstrecken zwischen rund 90 und 230 Kilometern.

Die Routen weisen teilweise anspruchsvolle Passstrassen mit starken Steigungen und Gefällen auf. Diese Strecken erfordern vor allem bei Vorkriegs-Oldtimern eine besondere Aufmerksamkeit.

Zusammen mit dem Partner Touring Club Schweiz TCS bieten wir den Teilnehmern einen besonderen Pannendienst. Der TCS erhält von der Veranstalterin vor der Reise eine Liste der Fahrzeuge und ihrer Halter. Die Teilnehmer erhalten eine besondere Telefonnummer, die sie direkt mit dem Callcenter des TCS verbindet. Dank der dem TCS bekannten Route und Teilnehmern organisiert dieser eine direkte und rasche Pannenhilfe durch die TCS-Patrouille oder einen kompetenten TCS-Partner nahe der Route. Falls die Panne nicht vor Ort behoben wird, bietet der TCS ein Ersatzfahrzeug und die Rückführung des defekten Klassikerfahrzeuges in die gewünschte Heimgarage. Als besondere Leistung bieten wir auf dieser Reise in den Alpen die persönliche Begleitung unserer Gruppe durch einen erfahrenen Patrouilleur des TCS – so sollte jede allfällige Panne rasch und kompetent auch fernab der Städte gut betreut werden.

 

Die Preise:

Sie gelten pro Person auf der Basis einer Zweierbelegung im Doppelzimmer. Der Preis von 2'525 CHF schliesst 8 % Mehrwertsteuer ein.

Beachten Sie die Rubrik "Attraktive Sonderpreise" mit grosszügigen Geschenken für Geburtstage und Hochzeitstage. Das umfassende Leistungsangebot für diese  Preise ersehen Sie in der Rubrik "Leistungen und Preise".

 

Copyright und Urheberrechte

Die Wiedergabe der Inhalte – Texte und Bilder – auf dieser Internetseite ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Luhacon AG (Karin Lundsgaard-Hansen) gestattet. Ebenfalls nicht zugelassen ist die Nachahmung oder Kopie unserer Angebote durch Dritte.

 

 

Zum Seitenanfang